Expansion in neue Märkte

Wie gute IT hier unterstützen kann?

Welcher Unternehmer möchte nicht gerne expandieren? Wachstum ist die Antriebskraft des Unternehmers. Neue Märkte bieten sich täglich viele. Nur bedeuten neue Märkte auch neue Begebenheiten. Wie begegnet man denen am Geschicktesten?

Fangen wir gleich mit dem schlimmsten an: Ihre IT-Landschaft. Heute dreht sich alles um sie. Was auf der Management-Ebene mal so eben schnell entschieden wird und ganz einfach ist, ist zumeist für die IT-Abteilung eine sehr große Herausforderung. Meist scheitert es an einer sauberen IT-Strategie. Niemals festgelegt, springt die IT-Betriebsorganisation zwischen den Anforderungen hin und her und weiß nicht, was sie als erstes erledigen soll. Da ist die HR-Abteilung mit einer guten Idee, wovon jeder Mitarbeiter profitiert. Dann kommt noch das Marketing mit einem neuen Online-Shop um die Ecke. Und jetzt will der Chef noch neue Märkte erobern?

IT-Betriebsmannschaften stecken heute tief in der Krise, da sie in der Vergangenheit vieles versäumt haben. So wurde grundlegend vergessen abzugleichen, was mit dem Business in den nächsten Jahren geschehen soll. Es fehlt eine Übersetzung von der Business-Strategie in die IT-Strategie. Stattdessen wurden eine Menge Insellösungen geschaffen um schnell und kurzfristig Anforderungen aus diversen Abteilungen zu befriedigen. Das Chaos ist vorprogrammiert.

Dem zu begegnen ohne viel Zeit zu verlieren, denn der Markt wartet nicht, ist eine große Herausforderung, der sich die IT und die Geschäftsleitung gemeinsam stellen müssen. Es macht nämlich keinen Sinn diese Verantwortung alleine auf die IT-Organisation abzuwälzen.

Vielmehr müssen beide Seiten an den Tisch und gemeinsam eine Strategie festlegen, wie man gewachsene Historien mit neuen Anforderungen verbindet. Dabei ist ein Maßnahmenplan von relevanter Bedeutung, der genau festlegt, welche Schritte in welcher Priorität umgesetzt werden müssen.

Es gibt keine Standard-Rezeptur für dieses große Vorhaben. Aber es muss definitiv gemacht werden, sonst verpasst der Unternehmer mittelfristig den Anschluß nicht nur an die neuen Märkte, sondern auch an den existerenden Markt. Denn auch der verändert sich zunehmend. Allein die nachwachsende Generation stellt heute ganz andere Anforderungen ans Kaufen und an Produkte, wie wir es noch tun.

Möchte man nicht, dass in ein paar Jahren das Unternehmen rückläufige Zahlen schreibt, dann ist es jetzt genau an der Zeit zu handeln. Das bedeutet: Entwickeln einer IT-Strategie für die nächsten 3, 5 und 10 Jahre, Auflösen von Insellösungen, Überarbeitung der Prozesslandschaft. Nur dann kann eine sinnvolle und zukunftsträchtige IT geschaffen werden, unabhängig ob Sie in die Cloud gehen, einen Servicepartner verpflichtet haben oder Ihre IT selbst betreiben.

Wir helfen beim Entwickeln einer sinnvollen IT-Strategie!

Knowhere Consulting hat das Knowledge und die langfristige Erfahrung bei der Übersetzung von Business-Anforderungen in IT-Anforderungen. So ist es ein leichtes für uns, gemeinsam mit Ihnen Ihre IT-Strategie und einen Maßnahmenplan zu erarbeiten, mit dem Sie sicher expandieren können. Brauchen Sie Hilfe in diesem Bereich? Dann sprechen Sie uns an!